Eingetragenes Mitglied der Interessengemeinschaft der deutschsprachigen Tourneetheater

Altweiberfrühling


Einmalige Wiederholungstournee wegen des großen Erfolges bei Publikum und Presse November / Dezember 2013.

Altweiberfrühling Szene Eine Komödie nach dem Drehbuch des Films “Die Herbstzeitlosen” von Stefan Vögel

Altweiberfrühling - ist eine entzückende Komödie, die überall wo sie bereits gespielt wurde und wird, z.B. in Wien, Stuttgart, Frankfurt, auf große Begeisterung stößt, ja, wahre Lachstürme auslöst. Das Theaterstück wurde von Stefan Vögel nach dem Film “Die Herbstzeitlosen” geschrieben, der inzwischen zum Kult wurde. Ich verspreche Ihnen: Das Theaterstück ist mindestens genauso herzerwärmend und vergnüglich wie der Film. Das Publikum wird es lieben! Die sieben Rollen sind gleichwertig und ein Leckerbissen für die Schauspieler. Ich habe eine wunderbare Besetzung engagiert und freue mich schon jetzt auf die Arbeit mit den Kollegen. 

Inhalt: Um Ihren Leben noch einen Sinn zu geben, erfüllt sich die betagte Martha ihren langgehegten Mädchentraum und eröffnet nach dem Tod des Ehemannes ihre eigene Dessous-Boutique mit selbst entworfener Wäsche. Im Dorf regt sich Widerstand: Dorfpfarrer Walter, ihr eigener Sohn, hätte aus dem ehemaligen Tante-Emma-Laden lieber den neuen Treffpunkt für seine Bibelgruppe gemacht und Fritz, der Bürgermeister, fürchtet eine Verrohung der Sitten im ländlichen Dorfleben. Dem zuweilen handgreiflichen Versuch, sie von Ihrer Idee abzuhalten, stellen sich Martha und Ihre drei sehr unterschiedlichen Freundinnen erfolgreich entgegen und zeigen so der ganzen Welt, dass es für große Träume nie zu spät ist. Die Komödie erzählt auf anrührende Weise vom Alter, von der zweiten Chance im Leben und vom Mut, der nötig ist, um sie zu nutzen.

 

2.ter Preis der InThega 2012

  Wir freuen uns ein adäquates, hochkarätiges Ensemble engagiert zu haben:

  • Ellen Schwiers
  • Heide Ackermann
  • Dagmar Hessenland
  • Eva Röder
  • Holger Schwiers
  • Frank Hangen
  • Liza Riemann

Regie: Katerina Jacob

 


Städteliste der Tournee November / Dezember 2013


Szenenfotos vom Altweiberfrühling in hoher Auflösung finden Sie hier …


 

 


Kritiken

 Kritiken [online] vom 19. Januar 2012 in Lüdenscheid:

Knatschrote Dessous – wohlgemerkt für die Herren hinter der Bühne – gibt’s bei einer Premierenfeier nicht alle Tage. Beim „Altweiberfrühling“, mit dem „Das Ensemble“ (Berg) am Donnerstagabend im ausverkauften Kulturhaus eine rundum gelungene Premiere feierte, sorgte die Reizwäsche für zusätzliche Lacher… [ weiterlesen ]

vom 08. Februar 2012 Lüdinghausen:

„Altweiberfrühling“ mitten im Winter bei minus elf Grad? In der Steverstadt ist (fast) alles möglich – auch wenn es nur wie am Montagabend im Theater stattfindet. Mit der Hauptrolle in der launigen Komödie „Altweiberfrühling“ (nach dem erfolgreichen Film „Herbstzeitlosen“) gastierte die aus vielen Filmen bekannte und beliebte Schauspielerin Ellen Schwiers als Martha Jost mit einem hochkarätigen Ensemble in Lüdinghausen… [ weiterlesen ]

  Zeitungsartikel [ 1 ] [ 2 ]

 

Weitere Kritiken

Rheinische Post vom 20.03.2012

Quietschfideles Quartett begeistert im Bühnenhaus

Von Cornelia Krsak

Wesel. Mit begeisterndem Applaus feierte das Publikum im Bühnenhaus die Darstellung der Komödie „Altweiberfrühling“. Ellen Schwiers gastierte erneut mit ihrem Theaterensemble in Wesel und bewies im doppelten Sinne, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehört. Gab sich die 81-Jährige Schauspielerin zu Beginn in ihrer Rolle schwermütig und lebensmüde, so drehte sie spätestens ab der zweiten Hälfte so richtig auf…

…Mehrmals öffnete und schloss sich der Vorhang im Bühnenhaus für die Schauspieler unter tosendem Applaus.

 

Kieler Nachrichten vom 15.02.2012

Für einen Neuanfang ist es doch nie zu spät

Viel Beifall für die Komödie „Altweiberfrühling“ in der Stadthalle

Von Christoph Rohde

Eckernförde. Martha hat resigniert. Ihr Mann ist tot, den Tante-Emma-Laden kann sie nicht weiterführen, das Leben ist sinnlos geworden. Wären da nicht ihre drei Freundinnen. In der Komödie Altweiberfrühling bringen sie neuen Schwung in scheinbar Verfahrenes. Das Publikum am Montagabend in der Eckernförder Stadthalle ließ sich mitreißen…

…Mit dem Tourneetheater Das Ensemble holte die Theatergemeinschaft eine ausgezeichnet besetzte Produktion in das Ostseebad…

…Diese Stimmung übertrug sich auch auf die Zuschauer, die die kurzweilige und geschlossene Ensemble-Leistung mit prasselndem Applaus belohnten.

 

Keine Zeitungsangabe

Die zweite Chance im Leben

Die Komödie „Altweiberfrühling“ sorgt für einen beschwingten Theaterabend

Von Annika Tismer

…Herford. An dieser Komödie stimmt einfach das Gesamtpaket: Eine gelungene Story mit herausragenden Schauspielern. Das Ensemble Jacob-Schwiers aus Berg dürften viele Besucher des Stadttheaters noch einmal erleben wollen. „Die schauspielerischen Leistungen sind einfach großartig und die Handlung zeigt, dass man auch im Alter durchaus noch etwas schaffen kann. Ich finde das macht Mut“, urteilte Besucherin Ingelore Winter.

 

Keine Zeitungsangabe

Der Frühling macht Halt in Buxtehude

Jacob-Schwiers-Ensemble präsentiert Komödie

Von Nina Wickel

Buxtehude. Einen Abend so frisch und farbenprächtig wie ein bunter Frühlingsstrauß bescherte das Jacob-Schwiers-Ensemble dem Publikum mit der Komödie „Altweiberfrühling“ von Stefan Vögel. Am Donnerstagabend gastierte die siebenköpfige Truppe im Rahmen ihrer Tournee auf der ausverkauften Halepaghen-Bühne in Buxtehude…

…Eine Komödie, die ihrem Namen gerecht wird, und vor allem dank der liebevollen Umsetzung und der Darsteller von Anfang bis Ende überzeugt. Mit lautem Zwischengelächter, entzückten Gesichtern, zum Teil Tränen in den Augen sowie einem langen und kräftigen Applaus, der stehenden Ovationen gleichkommt, bedankte sich das Publikum beim Jacob-Schwiers-Ensemble für einen ausgelassenen und  heiteren Abend.

 

Schwäbische Post vom 09.03.2013

Altweiberfrühling im Ladenlokal

Mal andersrum: Theater nach Filmvorlage – Ensemble Ellen Schwiers mit „Altweiberfrühling“ in Aalen

Von Katharina Scholz

Aalen. Das Ensemble Ellen Schwiers brachte am Mittwoch ein inspiriertes und inspirierendes Stück zum Theaterring in der Aalener Stadthalle. Überzeugende Schauspieler, eine gut erzählte Geschichte voll Komik und einer klaren Botschaft, treffend inszeniert. „Altweiberfrühling“ nach dem Schweizer Spielfilm „Die Herbstzeitlosen“ hat alles, was man sich von einem Theaterabend wünscht.

 

Keine Zeitungsangabe

Wehe, wer die Alten nicht (richtig ein-) schätzt

„Altweiberfrühling“ im Odeon Goslar: Herrliche Komödie über einen Generationenkonflikt besticht mit Witz und Charakterdarstellern

Von Sabine Kempfer

Goslar. Verpackungskünste sind das A und O in der Komödie „Altweiberfrühling“ mit Ellen Schwiers. Zum einen geht es um lustvolle Verpackungen in Form von Dessous – zum anderen steckt in dieser Bühnenadaption (Stefan Vögel) des Films „Die Herbstzeitlosen“ aber auch ganz viel Lebenserfahrung. Von ebenfalls lebens- und bühnenerfahrenen Schauspielern dargeboten, wird das Gesamtpaket zum Genuss. Die Zuschauer im gut gefüllten Odeon-Theater waren dafür empfänglich – noch bevor der Bühnenvorhang zur Seite glitt, gab`s den ersten Applaus für die Geräuschkulisse (Musik: Tom Leoni). Ein Hahnenschrei durchdrang den Saal, gefolgt von Kirchenglocken – die Kulisse einer bayrisch-dörflichen Idylle entstand bereits in den Köpfen. Den zweiten Applaus gab`s kurz darauf beim Erscheinen von Ellen Schwiers – deren Ausruf „ich bin ja schon da“ passte sowohl zur mit Freude erwarteten Schauspielerin als auch zu ihrer Rolle der Martha Jost im Stück. Neben dem versierten Profi ernteten am Ende noch andere Rollenträger besonderen Applaus – das betagte Damenquartett ist mit vier ausgeprägten Charakteren wundervoll besetzt, ein Glückskleeblatt.

 

Wolfsburger Allgemeine Zeitung vom 07.02.2012

Dauergelächter bei Altweiberfrühling

Warmherzige Komödie im Theater

Von km

Wolfsburg. Sie sind einfach zum Verlieben, die vier Damen 70 plus. Und sie wollen es noch einmal wissen in Stefan Vögels warmherziger Komödie „Altweiberfrühling“. Am Sonntag sorgte die präzise, pointenreiche Inszenierung von Katerina Jacob im Theater für Dauergelächter und jubelnden Beifall.

 

Westfälische Nachrichten vom 07.12.2012

Schicke Dessous der älteren Dame

Die 81-jährige Ellen Schwiers glänzte in der Rolle einer Witwe mit Träumen

Von Andreas Stolz

Mitte-West. Das Stück überzeugt durch witzige Dialoge und erfrischende Situationskomik. Pralle Pointen prasseln aufs Publikum, auf der Bühne herrscht humoristischer Hochbetrieb. Schwiers` Tochter Katerina Jacob hat das Stück mit Rasanz inszeniert, mit dramaturgischen Parallelen zum Heimat- und Volkstheater. Jedoch: Der „Altweiberfrühling“ geht nicht auf flache, holzhammerartige Pointen aus. Hinter dieser Komödie von Stefan Vögel steckt mehr. Zum Beispiel deckt sie an einigen Stellen schonungslos auf, wie die von Jüngeren dominierte Gesellschaft mit den Älteren umgeht. In heiterem Gewand mit der Garantie zum Beben des Zwerchfells zwar, aber nachdenkenswert. Das Ensemble kann alles und gibt alles. Die Charaktere sind humoristisch überzeichnet und trotzdem realitätsnah…

…Beste Unterhaltung von A bis Z: Mehr als 800 Theatergänger belohnten das mit Ovationen.

 

Westfälische Nachrichten vom 01.01.1970

Ellen Schwiers spielte die Hauptrolle

Dessous statt Gemüse

Von Werner Zempelin

Lüdinghausen. Altweiberfrühling lautete der Titel einer launigen Komödie, bei der Ellen Schwiers die Titelrolle spielte. In der Aula der Realschule war auch der letzte Platz ausverkauft…

…Das Stück erzählte dabei auf teils lustige, teils anrührende Weise von den Problemen des Alters, aber auch mit Herz und Charme von dem Mut, der nötig ist, eine zweite Chance im Leben zu nutzen, einen Neuanfang zu wagen und seine Träume verwirklichen – auch gegen die Konventionen. Die lockere, ja fröhliche Inszenierung bestach durch eine tolle Ensembleleistung, die sich nicht nur an der überragenden Ellen Schwiers festmachte und mit reichlich (auch Szenen-)Applaus in der ausverkauften Realschulaula durchs Publikum gewürdigt wurde.

 

 

Information & Buchung

Es sind nur noch wenige Termine verfügbar. Für Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Telefonnummer.

Kontakt

Telefon: +49 (0)8151 5652
Telefax: +49 (0)8151 5615

Email: Info@Das-Ensemble.de